Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten "Strg" und "+" für große Schrift. Mit "Strg" und "-" wird die Schrift kleiner.
Sie sind hier: Home / News / Meldung

»Wir wollen Versorgungslücken identifizieren und für Verbesserungen eintreten.«

Alzheimer - eine Belastung für pflegende Angehörige

In Österreich sind derzeit ca. 100.000 Personen an Demenz erkrankt. Die Anzahl wird sich bis zum Jahr 2040 auf 200.000 verdoppeln. (Quelle: Demenzhandbuch des BMASK, 2008) Die meisten der Personen, die an Demenz erkrankt sind, werden zu Hause gepflegt. 
Die Pflege eines an Alzheimer Erkrankten ist, ist besonders belastend. Insbesondere die permanente notwendige Beaufsichtigung sowie die Verhaltensänderungen von Menschen mit Demenzerkrankungen sind für betreuende Familienmitglieder auf Dauer sehr schwer zu meistern.

"Alle Träume und Wünsche, die man hatte, sind nicht mehr möglich."

Im Bericht "Alzheimer" des ORF-Magazins "Konkret: das Servicemagazin" (14.09.2010) schildert Frau Ingrid Schär, die ihren an Alzheimer erkrankten Mann zu Hause pflegt und betreut, eindrucksvoll die Veränderungen in ihren Leben.

Hilfe erhalten pflegende Angehörige von Alzheimer-Patienten/innen bei der Selbsthilfegruppe "Alzheimer Angehörige Austria".

Weitersagen: Facebook Twitter Digg