Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten "Strg" und "+" für große Schrift. Mit "Strg" und "-" wird die Schrift kleiner.
Sie sind hier: Home / News / Meldung

»Organisatorische Vereinfachung, Bündelung von Anlaufstellen und maßgeschneiderte Beratung sind unbedingt notwendig.«

"Es erwischt uns alle irgendwann"

 
In der Wiener Zeitung vom 11.08.2011 wurde über Herbert Links Film "Mehr als ich kann" berichtet.
Ein Film über den Pflegealltag im Verborgenen.
 
Gemeinsam mit Birgit Meinhard-Schiebel, Präsidentin der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger, Monika Wild, Leiterin des Bereiches Gesundheits- und Soziale Dienste beim Österreischischen Roten Kreuz und der Journalistin Bärbel Mende-Danneberg ist eine Dokumentation über pflegende Angehörige entstanden.

Filmemacher Herbert Link gibt in "Mehr als ich kann" erstmals auch Jugendlichen eine Stimme. Sie erzählen neben weiteren pflegenden Angehörigen mit welchen Problemen sie zu kämpfen hatten.
 
Vom zehnjährigen, dessen Vater ein Pflegefall war bis zur Berufstätigen mit 24-Stunden-Hilfe:
"Es erwischt uns alle irgendwann."
 
Der Film wird am 17.Oktober 2011 um 18h im Votivkino vorgeführt.

Weitersagen: Facebook Twitter Digg