Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten "Strg" und "+" für große Schrift. Mit "Strg" und "-" wird die Schrift kleiner.
Sie sind hier: Home / News / Meldung

»Für mich gehört der Zeitdruck zu den größten Belastungen. Ich muss meine Familie, meine Arbeit und die Pflege meines Vaters unter einen Hut bringen.«

Fachhochschule St. Pölten

St. Pölten - Im Rahmen umfangreicher Präsentation von AnbieterInnen sozialer Dienstleistungen wurden in Parallelveranstaltungen zahlreiche Symposien gehalten.

Unter dem Titel "Herausforderungen für die soziale Arbeit im Zuge des Altersstrukturwandels" standen Themen veränderter und sich verändernden Lebenswelten im Alter zur Präsentation.

  • Altern im Spiegel der Megatrends (Prof. Christoph Reinprecht)
  • Pflegesysteme in Veränderung (Volkshilfe GF Erich Fenninger)
  • Präsentation des Masterprojektes der FH St. Pölten:
    Möglichkeiten und Grenzen sozialer Arbeit mit Pflegebedürftigen und deren Angehörigen (Prof. Dr. Johannes Pflegerl)

In allen Beiträgen standen pflegende Angehörige im Mittelpunkt.
Fehlende Unterstützungsmodelle sollen in Modellen der Sozialarbeit thematisiert und neue Modelle entwickelt werden. Sie sind eine wichtige Säule im Pflegesystem und müssen u.a. durch Empowermentprozesse gestärkt werden.

Die Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger ist eines der wichtigen Instrumente, um pflegende Angehörige in der Gesellschaft sichtbar zu machen und alte Klischees wie "Pflegearbeit ist Frauenarbeit und das unbezahlt" aufzubrechen.

Weitersagen: Facebook Twitter Digg