Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten "Strg" und "+" für große Schrift. Mit "Strg" und "-" wird die Schrift kleiner.
Sie sind hier: Home / News / Meldung

»Meine Frau und ich, wir sind immer allein. Freunde kommen nicht gerne, denn wer sieht schon gern Kranke? Mir fehlt die Gesellschaft anderer Menschen.«

Fachtagung: "Gesundheit hat kein Alter"

Am 07. Dezember findet im Wappensaal des Wiener Rathauses die

3. Fachtagung: Gesundheitsförderung in der stationären Altenbetreuung und -pflege - Internationale Strategien und Erfahrungsberichte; Abschlussfachtagung des Projekts "Gesundheit hat kein Alter"


statt.

Das Europäische Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen 2012 hat sich zum Ziel gesetzt, die Schaffung einer Kultur des aktiven Alterns in Europa zu erleichtern, deren Grundlage eine Gesellschaft für alle Altersgruppen bildet. Das Setting SeniorInnenwohnhaus bietet als Lebens- und Arbeitswelt vielschichtige Ansatzpunkte für gesundheitsförderliche Strategien und Maßnahmen.

Wann: 07.12.2012 von 08:30 bis 14:15 Uhr
Wo: Wappensaal des Wiener Rathauses, Feststiege 2, Lichtenfelsgasse 2, 1010 Wien
Wer: Fachpublikum aus Politik, Wissenschaft und Praxis im Setting Long Term Care sowie interessierte Personen aus dem Gesundheits- und Sozialbereich

Im Rahmen der Fachtagung wird Manfred Huber, europäischer WHO-Koordinator für gesundes Altern, Behinderung und Langzeitpflege, den Blick auf die Bedeutung des aktiven Alterns aus europäischer Perspektive lenken.
Im Anschluss werden hochrangige VertreterInnen des österreichischen Gesundheits- und Sozialwesens die Bedeutung von "Healthy Ageing" für Österreich erörtern.

Neben den Ergebnissen des Projekts "Gesundheit hat kein Alter" werden in drei Parallelworkshops nationale und internationale Praxisbeispiele vorgestellt, die auf die Zielgruppen BewohnerInnen, MitarbeiterInnen und Management von Pflegeeinrichtungen näher eingehen.


Weitersagen: Facebook Twitter Digg