Sie stimmen zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Nähere Infos, siehe Datenschutz.
Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten "Strg" und "+" für große Schrift. Mit "Strg" und "-" wird die Schrift kleiner.
Sie sind hier: Home / News / Meldung

»Wir wollen Versorgungslücken identifizieren und für Verbesserungen eintreten.«

Kinder pflegen Eltern

Martin Schenk spricht in "eingSCHENKt" (vom 20.06.2013, OKTO) mit Martin Nagl-Cupal vom Institut für Pflegewissenschaften der Universität Wien.

Fakt ist, 42.000 Kinder pflegen hierzulande ihre Eltern. Das Durchschnittsalter liegt hierbei bei 12 Jahren, 70% von ihnen sind Mädchen.
Sie helfen im Haushalt, bei behördlichen Wegen, bei der Körperpflege und beim Wechseln von Verbänden oder Inkontinenz-Einlagen. Manche dieser Kinder sind auch einfach nur öfter zu Hause, für den Fall, dass etwas passiert und Hilfe benötigt wird.

Häufig stehen sie mit den Erfahrungen, die sie tagtäglich machen, alleine da und wissen nicht, wie sie mit belastenden Situationen umgehen sollen.

Hier geht es zum Beitrag auf www.okto.tv!

Hier können Sie die Studie "Kinder und Jugendliche als pflegende Angehörige - Einsicht in die Situation gegenwärtiger und ehemaliger pflegender Kinder in Österreich" (Martin Nagl-Cupal et al., BMASK (Hg.), 2012) downloaden!

 

 

Weitersagen: Facebook Twitter