Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten "Strg" und "+" für große Schrift. Mit "Strg" und "-" wird die Schrift kleiner.
Sie sind hier: Home / News / Meldung

»Ohne die Arbeit pflegender Angehöriger wären Pflege und Betreuung bereits zu einer unbewältigbaren Aufgabe im Sozial- und Gesundheitswesen geworden.«

Festakt 80 Jahre ÖGKV im Parlament

Am 17.10.2013 fand im Grossen Sitzungssaal des Nationalrates im Parlament die Feier zum 80jährigen Bestehen des österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes statt.
Die Begrüssung durch Präsidentin Froher, Gesundheitsminister Stöger und den Vertreter des Sozialministers, MMag. Martin Staudinger richtete sich an die über 300 Festgäste.
Die Festrede hielt Frau Prof.in Dr.in Elisabeth Seidl, die in Wort und Bild die Geschichte des ÖGKV präsentierte.
Zu den Aufgaben und Herausforderungen der Pflegeberufe im 21. Jahrhundert diskutierten von der Regierungsbank aus Sr. Juliane Juchli, DGKS Christina Wohlschlager, Dr.in Sigrid Pilz, Nationalrätin Ingrid Korosec und Präsidentin Birgit Meinhard-Schiebel.
Neben der Geschichte des grossen Verbandes, der wichtigen Einrichtung der Wiener Pflege- und PatientInnenanwaltschaft, den Fragen nach Inhalten in der Ausbildung und der weiteren Finanzierungsmöglichkeiten von Pflege stand erstmals die Vertretung der grossen Gruppe der informell Pflegenden durch die Iinteressengemeinschaft pflegender Angehöriger in der Öffentlichkeit einer Parlamentsveranstaltung.
In einer Performance "Was im Leben zählt - einen Koffer packen" führte DGKP Jörg Fuhrmann durch Stationen des Lebens.
Den Festakt moderierte BSc. Claudiu Suditu  


 

 

 

 

 © Parlamentsdirektion/Bildagentur Zolles KG/Jacqueline Godany

 

Weitersagen: Facebook Twitter Digg