Sie stimmen zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Nähere Infos, siehe Datenschutz.
Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten "Strg" und "+" für große Schrift. Mit "Strg" und "-" wird die Schrift kleiner.
Sie sind hier: Home / News / Meldung

»Wir wollen Versorgungslücken identifizieren und für Verbesserungen eintreten.«

Unser Wort zum Pflegegeldentwurf

Der eben zur Begutachtung ausgeschickte Pflegegeldentwurf betrifft auch die pflegenden Angehörigen.

Die von uns erhobenen Forderungen nach

  • JÄHRLICHER  Valorisierung des Pflegegeldes
  • dem FLÄCHENDECKENDEN Ausbau mobiler Dienste
  • der FLÄCHENDECKENDEN kostenlosen Beratung für pflegende Angehörige

u.a. sind nach wie vor aktuell und sollen pflegende Angehörige und Zugehörige entlasten.

Die im Gesetzesentwurf angeführte Anhebung der Stundenanzahl für die Pflegestufe 1 und 2 bedarf noch einer Diskussion, da sie auch für die pflegenden Angehörigen nachteilige Auswirkungen hätte. Sie tragen als größter privater Pflegedienst Österreichs enorme Belastungen im Betreuungs- und Pflegesystem.

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/oesterreich/politik/666835_Auf-sanften-Pfoten.html

Weitersagen: Facebook Twitter