Sie stimmen zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Nähere Infos, siehe Datenschutz.
Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten "Strg" und "+" für große Schrift. Mit "Strg" und "-" wird die Schrift kleiner.
Sie sind hier: Home / News / Meldung

»Die Stimme pflegender Angehöriger soll gehört werden. Wir wollen sie stärken, damit sie in der Lage sind, für ihre Anliegen selbst einzutreten.«

Einladung zur 5. Jahreskonferenz am 16. April 2015

Wir freuen wir uns sehr, folgendes Programm ankündigen zu können:

  • Begrüßung und Einführung
    Birgit Meinhard-Schiebel, Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger
  • „Demenzbericht 2014/Demenzstrategie – ein wichtiger Baustein zur Unterstützung Pflegender/Betreuender und Betroffener“
    Mag. Manfred Pallinger, Sektionschef Sozialministerium
  • „Österreichischer Demenzbericht 2014 – ein Überblick“
    Mag.a Sabine Höfler, GÖG/ÖBIG
  • „Nichtmedikamentöse präventive und therapeutische Verfahren zur Verhinderung und Eindämmung von Alzheimer-Demenz“
    Mag.a Barbara Fröschl, GÖG/ÖBIG
  • Pause mit Imbiss

  • Juristische Unterstützung für SeniorInnen und deren BetreuerInnen –kostenlose Pflegegeldverfahren“
    Dr. Wolfgang Stütz, Verein jusb
  • „Situationsbericht einer pflegenden Mutter“
    Anna Pfundner-Klimenko
  • Kaffeepause

  • Trailer: „Still Alice – mein Leben ohne gestern“

  • „Netzwerke knüpfen – was braucht es dazu?“
    Mag.a Monika Wild, Leiterin Gesundheits- und Soziale Dienste, ÖRK
  • Zusammenfassung und Ausblick
    Birgit Meinhard-Schiebel, Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger

  Bei der diesjährigen Jahreskonferenz beleuchten wir
 Themen, die sowohl die Lebensumstände pflegender
 Angehöriger betreffen als auch die aktuellen Entwicklungen
 im Gesundheitswesen und Sozialbereich.
 
 Die Jahreskonferenz bietet auch Gelegenheit zum
 Austausch und Netzwerken mit Gleichgesinnten.

 Wann: 16.04.2015,   11:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr
 Wo:     Österreichisches Rotes Kreuz, 3. Stock, LS 1+2
 Wiedner Hauptstraße 32 1040 Wien

  Anmeldefrist: 09.04.2015
  (Achtung: Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt!)

  Die Teilnahme ist für Mitglieder kostenlos!
  Für Nicht-Mitglieder beträgt der
  Unterstützungsbeitrag € 30,00.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung!
* Download > Einladung.PDF

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Weitersagen: Facebook Twitter