Sie stimmen zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Nähere Infos, siehe Datenschutz.
Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten "Strg" und "+" für große Schrift. Mit "Strg" und "-" wird die Schrift kleiner.
Sie sind hier: Home / News / Aktuelle Tipps / Meldung

»Meine Frau und ich, wir sind immer allein. Freunde kommen nicht gerne, denn wer sieht schon gern Kranke? Mir fehlt die Gesellschaft anderer Menschen.«

Ein Angebot für pflegende Angehörige seit 2015

Erfahrungen bei Hausbesuchen durch die „Qualitätssicherung in der häuslichen Pflege“ haben gezeigt, dass pflegende Angehörige oft psychisch belastet sind. Um zur Prävention von gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch die anstrengende Pflegetätigkeit beizutragen, wird seit 2015 das Angehörigengespräch angeboten.
Auf Wunsch soll ein Hausbesuch für die Hauptpflegeperson zum Aufarbeiten jener Probleme, die sich durch die belastende Pflegesituation ergeben, angeboten werden. Durchgeführt wird das Angehörigengespräch von PsychologenInnen, SozialarbeiterInnen und anderen fachkundigen Personen. Dieses Gespräch kann auf Wunsch auch an einem anderen Ort als daheim stattfinden.

Dabei soll auf folgende Schwerpunkte gesetzt werden:
•        Entlastungsgespräch (Bestärken und Ermutigen)
•        Unterstützung zur Selbsthilfe (Empowerment)
•        Information und Aufklärung zur Situationsbewältigung
•        Aufzeigen der eigenen Kräfte und Stärken
•        Aufzeigen von regional verfügbaren Unterstützungsstrukturen

Dieses Angebot ist kostenlos!

Anmeldung unter:
Tel:   050 808 2087
Mail: angehoerigengespraech@svb.at

* Download > Folder.pdf

Weitersagen: Facebook Twitter