Sie stimmen zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Nähere Infos, siehe Datenschutz.
Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten "Strg" und "+" für große Schrift. Mit "Strg" und "-" wird die Schrift kleiner.
Sie sind hier: Home / News / Meldung

»Wir wollen die Lebenssituation pflegender Angehöriger durch gezieltes öffentliches Eintreten für ihre Bedürfnisse verbessern.«

Hilfe für pflegende Kinder und Jugendliche

2017 plant das Österreichische Rote Kreuz zwei neue Projekte zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen als pflegende Angehörige:

Infobox Young Carers für PädagogInnen und Fachkräfte in der Jugendarbeit:

  • Gefördert durch die Gemeinsamen Gesundheitsziele aus dem Rahmen-Pharmavertrag
  • Ziel ist die Sensibilisierung von PädagogInnen und Fachkräfte in der Jugendarbeit, die mit Kindern/Jugendlichen im Alter von 10 – 14 Jahren arbeiten
  • Die Infobox Young Carers enthält Infomaterial zum Thema Young Carers für PädagogInnen und Fachkräfte in der Jugendarbeit (Lebenssituation, Probleme, Anlaufstellen, Unterstützungsmöglichkeiten) sowie fertig gestaltete Unterrichtsmaterialien zur Thematisierung von Gesundheit, Krankheit und Pflege in der Familie im Rahmen von 2 Unterrichtseinheiten.

EPYC – Empowering Professionals to support Young Carers:

        

  • Erasmus+ gefördertes Projekt
  • Ziel ist, für Fachkräfte im Bereich der Jugend- und Bildungsarbeit, die direkt oder indirekt mit jungen pflegenden Angehörigen arbeiten, eine Sammlung an hilfreichen Arbeitsmaterialien und Handlungsempfehlungen zu erstellen, wie junge pflegende Angehörige (im Alter von 13 - 25 Jahren) bestmöglich unterstützt werden können.
  • Den Lead hat das Diakonische Werk Berlin Mitte, weiters dabei sind Carers Trust aus Schottland, Care Alliance Ireland, Anziani e non solo aus Italien sowie eine Highschool IPS Versari Macrelli ebenfalls aus Italien.
  • Im Fokus des Projektes steht die Implementierung eines Praxisprojektes (z.B. Young Carers Clubs, Supported Peer Groups, o.Ä.) in unserem Fall wahrscheinlich in Wien/Wien Umgebung.


Auf der RK-Homepage gibt es eine Kurzübersicht über die beiden Projekte:
http://www.roteskreuz.at/jugend/young-carers

Weitersagen: Facebook Twitter