Sie stimmen zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Nähere Infos, siehe Datenschutz.
Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten "Strg" und "+" für große Schrift. Mit "Strg" und "-" wird die Schrift kleiner.
Sie sind hier: Home / News / Meldung

»Ich pflege seit zehn Jahren meine Schwiegermutter. Trotz aller Mühen ist das eine bereichernde Erfahrung.«

Zusammenfassende Informationen aus dem Sozialministerium

Informationen und Ansprechpartner finden Sie in folgender Übersicht:

GESUNDHEIT

Die AGES beantwortet Fragen rund um das Coronavirus (Allgemeine Informationen zu Übertragung, Symptomen, Vorbeugung) 24 Stunden täglich unter der Telefonnummer 0800 555 621.

Wenn Sie konkrete Symptome (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden) haben, bleiben Sie zu Hause und wählen Sie bitte die Gesundheitsnummer 1450 zur weiteren Vorgehensweise (diagnostische Abklärung). 0 bis 24 Uhr.

Die Rettung unter 144 rufen Sie bitte ausschließlich im Notfall

Unter Corona.144.at können Sie einen Selbsttest (Fragebogen) durchführen.

Aktuelle Fallzahlen in Österreich in Echtzeit: https://info.gesundheitsministerium.at/

Aktuelle Fallzahlen weltweit: https://coronavirus.jhu.edu/map.html

Häufig gestellte Fragen: https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen.html

Fachinformation: https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus/

FREMDSPRACHEN

https://orf.at/corona/stories/3158537/

MEHRSPRACHIGE INFORMATIONEN ZUM DOWNLOAD:

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Informationsmaterial-zum-Download.html

NACHRICHTEN IN EINACHER SPRACHE:

https://tvthek.orf.at/profile/Nachrichten-in-Einfacher-Sprache/13891048

Gehörlose und hörbeeinträchtigte Menschen können Hotlines oder Ärzte mit Hilfe des RelayService erreichen. Mehr Informationen unter: http://www.relayservice.at/, Öffnungszeiten: Mo-Mi 08:00-16:00 Uhr, Do 08:00-18:00 Uhr, Fr 08:00-14:00 Uhr

PSYCHOSOZIALE DIENSTE:

Rat auf Draht ist bei Sorgen und Problemen für Kinder und Jugendliche unter 147 erreichbar. Oder auf rataufdraht.at.

Bei allen Sorgen kann die Ö3 Rotes Kreuz Kummernummer unter 116 123 von 16 bis 24 Uhr

Die Frauenhelpline ist für von Gewalt betroffenen Frauen rund um die Uhr unter 0800 222 555 erreichbar.

Auf www.haltdergewalt.at<http://www.haltdergewalt.at/> bietet ein helpchat anonyme, vertrauliche Hilfestellung für von Gewalt betroffene Frauen. Täglich von 15 – 22 h. Es können auch Beratungen in zahlreichen Sprachen durchgeführt werden.

Der Männernotruf ist Anliegen zu Gewalt in der Familie oder Krisen aller Art rund um die Uhr unter 0800 246 247 erreichbar

Unter der bundesweiten Notrufnummer 142 ist die Telefonseelsorge rund um die Uhr erreichbar. Beratung auch per Mail oder Chat möglich. Mehr Infos finden Sie unter telefonseelsorge.at.

Für psychologische Beratungen für Frauen und Mädchen stehen die Frauengesundheitszentren in den Bundesländern telefonisch zur Verfügung. Die Kontakte in Ihrem Bundesland finden Sie unter http://www.frauengesundheit.at/

Das Männergesundheitszentrum Wien ist unter 01 60 191 54 54 erreichbar.

Die HPE ist eine Angehörigen-Selbsthilfeorganisation und für Beratungen von Angehörigen von Menschen mit psychischen oder psychiatrischen Problemen unter 01 52 64 202 zu folgenden Zeiten erreichbar: Montag, Mittwoch, Donnerstag 10 – 15 h, Dienstag und Freitag 10 – 12 h. (keine Hotline).

Kärnten:

Die Caritas Lebensberatung für Menschen in Krisen ist von Montag bis Freitag 8- 18 h unter 0463 500 667 zur Verfügung.

Das Psychosoziale Beratungszentrum und die Psychosozialen Dienste (AVS PSBZ) sind unter 0463 512 035 -20 81 zu erreichen.

Bei psychiatrischen Anliegen wenden Sie sich an den Psychiatrischen Not- und Krisendienst unter 0664 300 9003 oder Kärnten Ost unter 0664 300 7007. Diese sind rund um die Uhr erreichbar.

Niederösterreich:

Das Niederösterreich Krisentelefon 088 20 20 16 rund um die Uhr

Für Frauen ist das niederösterreichische Frauentelefon unter 0800 800 810 am Montag, Mittwoch und Freitag von 10 – 14 h und Montag 17 – 19 h sowie Freitag 14 – 16 h erreichbar.

Oberösterreich:

Die Krisenhilfe Oberösterreich ist rund um die Uhr unter 0732 21 77 erreichbar.

Salzburg:

Es stehen drei Krisenhotlines rund um die Uhr zur Verfügung: Salzburg 0662 43 33 51, Pongau 06412 200 33 und Pinzgau 06542 72 600.

Tirol:

In Tirol ist die Corona-Sorgenhotline täglich von 8 – 20 h unter 0800 400 120 für Sie da.

Vorarlberg:

Die Sozialpsychiatrischen Dienste in Vorarlberg stehen Ihnen von Montag bis Freitag von 9 – 17 h zur Verfügung:

Bludenz: 050 411 686, Bregenz 050 411 690, Bregenzerwald 050 411 686 (außer 13 – 14 h), Dornbirn 050 411 685, Feldkirch 050 411 680.

Wien:

Das Kriseninterventionszentrum Wien 01 40 69 595 ist bei belastenden, verunsichernden und traumatisierenden Ereignissen von Montag bis Freitag 10 – 17 h erreichbar.

Der Psychosoziale Notdienst steht für psychiatrische Soforthilfe unter 01 313 30 rund um die Uhr zur Verfügung.

Die Helpline des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen ist unter 01 504 8000 von Montag bis Freitag 9 – 16 h erreichbar.

Der Wiener Landesverband für Psychotherapie bietet mit der Psychotherapie Helpline 0720 12 00 12 täglich von 8 bis 22 h kostenfreie Hilfe bei Krisen und psychischen Belastungen und soll psychische Folgen der Krise vermeiden und lindern.

Die Helpline traumahilfe.at unter 01/413 00 44 bietet Hilfe für Menschen in Quarantäne, die unter psychischem Stress, Ängsten oder sonstigen psychischen (psychosomatischen) Symptomen leiden, Montag bis Freitag 8 – 20 h, Samstag und Sonntag 10 – 16 h zum Festnetztarif.

Bei Suizidgedanken gibt es Hilfe! Auf der Website www.gesundheit.gv.at/leben/suizidpraevention/inhalt<http://www.gesundheit.gv.at/leben/suizidpraevention/inhalt> finden Sie Anlaufstellen und Hotlines in Ihrer Region, sowie Tipps zum richtigen Verhalten.

Der Dachverband Hospiz Österreich zeigt Möglichkeiten auf, wie man auch ohne physischen Kontakt emotionale Verbundenheit ausdrücken kann. Auch unter diesen Umständen kann noch viel gemacht werden.
Informationen und Hotlines auf www.hospiz.at<http://www.hospiz.at/> und Hilfe zur Sterbebegleitung in Zeiten von Corona unter https://www.hospiz.at/moeglichkeiten-in-der-lebens-sterbe-und-trauerbegleitung-ohne-physischen-kontakt/

PFLEGE & BETREUUNG:

Die nachfolgenden Hotlines bieten Informationen, wenn es bei der 24-Stunden-Betreuung oder der Angehörigen-Betreuung Ausfälle oder Probleme infolge der Corona-Schutzmaßnahmen gibt.

Burgenland: Pflegeberatung 05 7600 1000

Kärnten: Pflege-Hotline 05 0536 22 134

Niederösterreich: Pflegehotline 02742 9005 9095

Oberösterreich: Hotline der Caritas 05 1 775 775

Salzburg: Pflegeberatung Salzburg 0662 8042 3533

Steiermark: Sozialservicestelle 0800 500 176

Tirol: Coronavirus-Hotline 0800 80 80 30

Vorarlberg: allgemeine Hotline 05574 511 24 105

Wien: telefonische Beratung Fonds Soziales Wien 01 24 5 24

UNTERSTÜTZUNG:

Team Österreich erreichen Sie unter der Nummer: 0800 600 600 täglich 7-19 Uhr. Die gemeldeten Freiwilligen des Team Österreich können für Sie einkaufen oder ihnen sonst behilflich sein. Teamoesterreich.at.

Unter corona-nachbarschaftshilfe.at können Sie Hilfegesuche eintragen und sich bei Hilfesuchenden melden.

Auf freiwilligenweb.at finden Sie zahlreiche weitere Plattformen zum Freiwilligenengagement sowie Leitlinien für Freiwilligenengagement in Corona-Zeiten.

Die Stadt Wien hat eine 24-Stunden-Betreuungs-Hotline für Risikogruppen unter 01 4000 4001 eingerichtet. Die Service-Nummer bietet älteren Menschen sowie Menschen mit Vorerkrankungen Unterstützung bei der Erledigung von Einkäufen oder Besorgen von Medikamenten.

Fonds Soziales Wien: Beratungszentren für Pflege und Betreuung, für Behindertenhilfe und für Wohnungslosenhilfe sowie Kostenbeitragsverrechnung 01 / 24 5 24

Formular für kostenlosen Rückruf: https://www.fsw.at/n/kundinnenkontakt

Weitersagen: Facebook Twitter