Sie stimmen zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Nähere Infos, siehe Datenschutz.
Facebook

Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger

Wiedner Hauptstraße 32, 1040 Wien
Tel: +43 (1) 58 900 DW 328 E-Mail: office@ig-pflege.at
Pflegende Angehörige umarmt pflegebedürftiger Person, beide lachen.

16.12.2021

Kategorien:
  • Demenz

Leben mit Demenz - wann bekomme ich einen Behindertenausweis?

Der Behindertenausweis bringt keine finanzielle Zuwendungen, dafür indirekte finanzielle Begünstigungen durch Steuerfreibeträge. Ist der Erkrankte nicht mehr in der Lage öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen besteht die Möglichkeit, einen Parkausweis zu beantragen. Dies muss als Vermerk der "Unzumutbarkeit der Benützung öffentlicher Verkehrsmittel wegen dauerhafter Mobilitätseinschränkung aufgrund einer Behinderung" eingetragen werden. Dieser Eintrag ermöglicht die Befreiung von der motorbezogenen Versicherungssteuer, Befreiung von Parkgebühren sowie den Erhalt einer Gratis-Jahresvignette von der Asfinag.

Mehr Informationen finden Sie unter www.sozialministeriumservice.at und österreich.gv.at

Infoblatt Feststellung Grad der Behinderung

Quelle: Demenzportal