Sie stimmen zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Nähere Infos, siehe Datenschutz.
Facebook

Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger

Wiedner Hauptstraße 32, 1040 Wien
Tel: +43 (1) 58 900 DW 328 E-Mail: office@ig-pflege.at
Pflegende Angehörige umarmt pflegebedürftiger Person, beide lachen.

Familienhospizkarenz - Härteausgleich - Voraussetzungen

Arbeitnehmer/Innen können im Rahmen der Familienhospizkarenz sterbende Angehörige sowie ihre im gleichen Haushalt lebenden schwerst erkrankten Kinder über einen bestimmten Zeitraum begleiten.

Arbeitnehmer/Innen können im Rahmen der Familienhospizkarenz sterbende Angehörige sowie ihre im gleichen Haushalt lebenden schwerst erkrankten Kinder über einen bestimmten Zeitraum bei reduzierter Arbeitszeit begleiten.

Härteausgleich

- Stellen eines Antrages
- Inanspruchnahme einer Familienhospizkarenz unter gänzlichem Entfall des Einkommens
- Nachweis einer aufrechten Familienhospizkarenz

- Zuschuss-Höhe: Das gewichtete Monatseinkommen des Haushaltes (ausgenommen Familienbeihilfe,
  Wohnbeihilfe, Pflegegeld und Kinderbetreuungsgeld) darf unter Berücksichtigung des gewährten
  Pflegekarenzgeldes den Betrag von € 850,00 (Beispiel für eine alleinstehende Person) nicht
  überschreiten.
  Einzubeziehen sind allerdings Alimentationszahlungen, Pensionsbezüge, Sozialhilfe und ähnliche
  Transferleistungen.
  Der o.g. Wert erhöht sich (vgl. obiges Beispiel für eine alleinstehende Person), wenn weitere
  Familienmitglieder im Haushalt leben. Auskünfte, ob man diese Voraussetzung erfüllt, kann man beim
  Bundesministerium für Familien und Jugend erhalten bzw. Beispiele für Einkommensobergrenzen

Quelle: Caritas Österreich: Wissenswertes für pflegende Angehörige. Stand: 27.01.2021

Änderung der Auszahlung des Pflegegeldes

Besondere Vorschussregelung beim Pflegegeld

Vorrang bei Bezug fälligen Pflegegeldes und Fortsetzung des Verfahrens