Sollte diese Nachricht nicht ordentlich angezeigt werden, verwenden Sie bitte folgenden Link: https://www.ig-pflege.at/newsletter/2013/newsletter_2_2013.php

Neuigkeiten der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger

Wir freuen uns über Neues aus dem Bereich Pflege und Betreuung und über Aktivitäten der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger berichten zu können.

3. Jahreskonferenz der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger

Am 25. April 2013 lud die Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger zur 3. Jahreskonferenz.
Wir freuen uns, dass über 60 Personen der Einladung gefolgt sind!

Bei der Jahreskonferenz wurden vom BMASK Empfehlungen der Reformarbeitsgruppe Pflege von Bund und Ländern sowie weiteren Teilnehmern vorgestellt. Weiters wurde ein europäischer Qualitätsrahmen für die Langzeitpflege, welcher im Rahmen eines großen EU-Projekts erarbeitet wurde, präsentiert. Zudem wurde über die Situation pflegender Kinder und Jugendlicher in Österreich informiert und der Umgang mit Trauer beleuchtet.

Die Vorträge regten zur Diskussion an und in den Pausen gab es zusätzlich die Möglichkeit sich auszutauschen.

Hier erfahren Sie mehr und können auch die Vortragsunterlagen downloaden!

 

Pflegekarenz und Pflegeteilzeit

Die Regierung hat dem Nationalrat ein Gesetzespaket zur Einführung von Pflegekarenz und Pflegeteilzeit vorgelegt.

Es sollen Pflegekarenz und Pflegeteilzeit zwischen einem und drei Monaten vereinbart werden können, wobei eine Zustimmung des Arbeitgebers erforderlich ist. Als Ersatz für den Lohnausfall erhält man eine staatliche finanzielle Unterstützung, die sich nach der Höhe des Arbeitslosgengelds richtet.

Voraussetzung für Pflegekarenz und Pflegeteilzeit ist eine mindestens dreimonatige Beschäftigung, zudem muss der bzw. die nahe Angehörige zumindest Pflegegeld der Stufe 3 beziehen oder an Demenz leiden.

Die neuen Bestimmungen sollen Anfang 2014 in Kraft treten.

Lesen Sie hier mehr!

 

Aufnahme der Interessengemeinschaft ins Gremium zur Begutachtung des Gesetzesentwurfs

Die Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger verzeichnete einen großen Erfolg auf politischer Ebene:

Bevor der Gesetzesentwurf zur Pflegekarenz und Pflegeteilzeit dem Nationalrat vorgelegt wurde, wurde die Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz eingeladen zum Gesetzesentwurf Stellung zu nehmen.

Dies ist ein wichtiger Meilenstein für die Interessengemeinschaft!
So fordert sie seit ihrem Bestehen in allen relevanten politischen und gesetzlichen Gremien vertreten zu sein mit der langfristigen Zielsetzung als gesetzliche Interessenvertretung pflegende Angehöriger anerkannt zu werden.

 

NEU: unterstützende Mitgliedschaft

Seit kurzem besteht neben den ordentlichen und fördernden Mitgliedschaften auch die Möglichkeit der unterstützenden Mitgliedschaft:
Unterstützende Mitglieder – sowohl als natürliche als auch als juristische Person möglich – unterstützen die Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger und ihre Ziele ideell. Sie stärken durch ihre Mitgliedschaft die Stimme der IG gegenüber der Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft.

Unterstützende Mitglieder zahlen keinen Mitgleidsbeitrag!

Zum Unterschied zu ordentlichen und fördernden Mitgliedern haben unterstützende Mitglieder keine Wahl- und Stimmberechtigung in der Generalversammlung.

Werden Sie jetzt Mitglied!

 

Pflege- und Betreuungspreis 2013

Die Volkshilfe Österreich und das pflegenetz vergeben 2013 bereits zum sechsten Mal einen bundesweiten Pflege- und Betreuungspreis.

Gewürdigt wird das Engagement all jener, die sich der Pflege und Betreuung alter, kranker und behinderter Menschen annehmen.

Die Volkshilfe freut sich auf Ihre Einreichungen!
Einsendeschluss: 31. August 2013

Kategorie 1: Pflegende Angehörige
Ausgezeichnet werden Personen, die sich der Pflege und Betreuung alter, kranker und behinderter Menschen in den eigenen vier Wänden annehmen.
Jede Einsendung trägt dazu bei, das Engagement pflegender Angehöriger einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und entsprechend zu würdigen.

Auch Vorschläge für Preisträger/innen werden gerne entgegengenommen.
Um als pflegende/r Angehörige/r nominiert zu werden sind drei Fragen zu beantworten.

Die ersten drei Plätze gewinnen auch heuer Geldpreise!

Weitere Kategorien:
Kategorie 2: Ehrenamtliche HelferInnen
Sonderpreis: pflegende Kinder und Jugendliche sowie deren UnterstützerInnen

Lesen Sie hier mehr!


Der Preis wurde von der Volkshilfe Österreich und dem pflegenetz initiiert und wird vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz sowie von der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger unterstützt.

 

Veranstaltungen

Die Interessengemeinschaft konnte sich unter anderen bei folgenden Veranstaltungen präsentieren:

Veranstaltungshinweise